Zeugnisse, 2. Semester Beginn und Pläne für March Break

Hallo liebe Leser, 

mein letzter Blogpost ist wieder einige Zeit her. Heute werde ich euch über mein Zeugnis, den Beginn des zweiten, und für mich auch letzten, Schulsemesters hier, sowie über meine Pläne für March Break in einer Woche berichten. 

Die Zeugnisvergabe hier ist ganz anders als in Deutschland. Während man in Deutschland in einem Klassenraum sitzt, applaudiert und wartet, bis jeder sein Zeugnis hat, bekommt man die sogenannte ‚Reportcard‘ hier einfach vom Homeroomteacher (habe mal in einem anderen Blogpost über den Homeroom gesprochen) in die Hand gedrückt bevor man den Raum verlässt. Danach geht der Schultag ganz normal weiter. Mein Zeugnis war gut. Es war nicht überdurchschnittlich, (in Fächern wie Mathe war ich wie immer nicht ganz so gut) aber es war auch nicht schlecht. Ich war ehrlich gesagt zufrieden mit meinen Leistungen, zumal die Noten hier in Deutschland für mich nicht zählen.

Der Tag an dem ich meine reportcard erhielt, war auch der erste Tag des neuen Semesters. Die Kurse, die ich dieses Semester belege sind:

1. Popular Music (man redet über Elvis Presley und so und hört eigentlich die ganze Stunde über nur alte Musik)

2. Modern History (nicht ganz so modern wie es klingt, wir sind nach einem Monat immernoch bei der Renaissance) 

3. Nutrition and Healthy Living (wir reden über gesunde Ernährung, lernen über die Bestandteile von Essen und Lebensmitteln und kochen ab und an) 

4. Culinary Technology (das ist quasi eine Kochklasse, allerdings lernen wir auch viel über Etiquette und das Benehmen in einer Küche, sowie alles andere, dass man wissen muss, wenn man in die Gastronomie einsteigt. Die meiste Zeit jedoch kochen wir)

5. Pre Calculus (Mathe, aber sehr viel leichter als in Deutschland)

Die Fächer sind eigentlich gut. Ich hatte Glück mit meinen Lehrern, die Fächer sind sehr viel besser als in Deutschland und 80% der Zeit habe ich ehrlich gesagt wirklich Spaß! Vor allem Culinary Tech ist super! Ich würde sagen, das neue Semester hat sehr gut begonnen, doch obwohl wir erst seit ca. 1 Monat wieder Schule haben, sind die nächsten Ferien nah. 

In einer Woche findet Marchbreak statt, das bedeutet 9 Tage lang Entspannung. In meinem Fall ist es eher eine Art Roadtrip, denn meine Gastfamilue nimmt mich mit in die großen kanadischen Metropolen. Es geht nach Quebec City, Montréal und Ottawa! Ich freue mich rieeeesig! Meine Gastfamilie ist ja bereits mit mir nach Los Angeles geflogen, was wirklich großartig war, dementsprechend bin ich sehr gespannt auf unseren nächsten Trip. Wir werden in Quebec in ein Eishotel gehen, in Ottawa das Parlament besichtigen, in Montreal shoppen gehen und überall werden wir natürlich Sightseeing machen! Ich werde hier natürlich nach dem Ausflug einige Bilder hochladen. 

Also bis bald, alles Gute! 

Eure Marit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.